WKG Tollitäten 2018/2019 offiziell vorgestellt

Dieses Jahr gibt es ein Dreierpack in Waldbröl. Prinz, Prinzessin und Kinderprinzessin. [Foto: Foto Jürgen Sommer]

WALDBRÖL/SCHÖNENBACH

Mal im fremden Trikot im eigenen Stadion spielen, das hat was! Wenn der neue Waldbröler Prinz, der eigentlich und bisher ein Schönenbacher Karnevalsfreund war, nun den Aufstieg - um im Bild zu bleiben - in eine andere Liga geschafft hat, dann ist das einen besonderen Beifall Wert. WKG heißt die neue Mannschaft, für die Slobo in dieser Session antritt.

Prinz für die Waldbröler Karnevalsgesellschaft (WKG) zu werden, das war sein Traum, mit der Krönung, der Inthronisation als „Heimspiel“, im Schönenbacher Dorfhaus. Kein Wunder, dass das Dorfhaus bei dieser Sonderveranstaltung aus allen Nähten platzte! Als es um 19.11 Uhr losging, mussten Slobo und seine Tochter Janina noch ein Weilchen warten, denn ihr Auftritt war erst im dritten Akt der Inszenierung vorgesehen.

 

Zunächst hieß es Abschied nehmen von Prinz Ingo und seiner Ehefrau, Prinzessin Silke. Bei ihrem letzten Auftritt als Prinzenpaar der Session 2017/2018 gestand Silke:

„Der Schluss ist irgendwie schlimm, aber der letzte Auftritt war auch wieder schön!“ Dass sich bei Ingo eine kleine Träne den Weg gebahnt hatte, war wohl niemandem aufgefallen. Immerhin gab es, verbunden mit vielen Komplimenten für eine tolle Session, als Dank ein Wohnmobil mit Campingplatz – leider nur als Modell! Nach einer Pause, schritt die WKG, mit der Rosen werfenden Cynthia Marie in ihrer Mitte, durch die Phalanx der begeistert klatschenden Jecken zur Bühne. Was folgte, war die Inthronisierung der 11-jährigen Gymnasiastin, als Kinderprinzessin Cynthia I. aus dem Hause Tietz, durch Bürgermeister Peter Koester.

 

Ab sofort wird die quirlige junge Dame durch die Session wirbeln, getreu ihrem Motto: „In rut und wiess tanzen wir überall, besonders im Karneval“.

Im Schlussakt schließlich marschierte das neue Prinzenpaar der Session 2018/2019, Slobodan Ukalovic und seine Tochter Janina im Saal ein.

In glanzvolles Ornat gekleidet wurden sie, begleitet von Hofstaat und Garden, erwartungsfroh empfangen.

Als Slobo von Bürgermeister Peter Koester das Zepter als Zeichen der Macht überreicht bekam, war es amtlich: Von nun an bis Aschermittwoch regieren Vater und Tochter als Prinzenpaar Slobodan I. und Prinzessin Janina I., beide aus dem Hause Ukalovic, die Waldbröler Narren. „Da ist das Ding“, jubelte Slobo, und reckte das Zepter wie einen gewonnenen Pokal, unter dem Jubel der Narrenschar, in die Höhe!

„Wenn der Papa Prinz wird, dann werde ich seine Prinzessin“, hatte die heute 20-jährige, die als Verkäuferin bei einem Discounter arbeitet, versprochen und nun steht sie mit dem Papa im Rampenlicht.

So versteht sich auch das Motto der beiden: „Karneval feiern, tanzen und lachen, das ist unsere Welt; doch in diesem Jahr wird unser Traum wahr, Vater und Tochter stehen vor euch als Prinzenpaar“.

Slobo, den 41-jährigen KFZ-Mechatroniker, wird nichts erschüttern können, denn bei den Schönenbacher Karnevalsfreunden bekleidete er schon alle hohen Ämter: Er war Prinz, Bauer und auch Jungfrau. Zuletzt sorgte er sich als Prinzenführer um den perfekten Auftritt seiner Tollitäten.

Da kommt was auf die Waldbröler Narren zu, schließlich haben Vater und Tochter schon im Festbuch der Session verlauten lassen: „Waldbröl pass op – wir kommen!“ 


Die WKG präsentiert die Tollitäten der Session 2018 / 2019

„Mir han den Fasteloved em Blot!

In diesem Jahr geht die WKG mit gleich drei Tollitäten in die fünfte Jahreszeit, die bereits große Erfahrung im Karneval sowie auch mit dem Tollität sein haben. Die 1. Vorsitzende der WKG, Frau Alexandra Noiron-Salz stellt voller Stolz das designierte neue Prinzenpaar sowie die designierte Kinder-Prinzessin der Öffentlichkeit vor.

 

Prinz Slobodan I. (aus dem Hause Ukalovic) wird an der Seite seiner Tochter und Prinzessin Janina I. die Nachfolge von Prinz Ingo I. (aus dem Hause Solbach) und seiner Prinzessin Silke I. antreten.

Der künftige Regent der Waldbröler Jecken wurde 1977 in Waldbröl geboren. Nach Abschluss der Schule schlug er die Ausbildung als Verkäufer im Einzelhandel bei der Firma Petz ein. Er merkte jedoch schnell, dass dies nicht das Richtige für ihn war und wechselte zum Ausbildungsberuf des KFZ-Mechatronikers. Diesen Beruf übt er bis zum heutigen Tage, bei der Firma Teileland in Waldbröl, mit viel Leidenschaft aus. Auch in seiner Freizeit kann er nicht von den Autos lassen und findet immer etwas zu reparieren oder verschönern. Ansonsten trifft man ihn auf dem Fußballplatz, einer seiner weiteren großen Leidenschaften. Sein ganzer Stolz sind seine zwei Kinder Janina 20 Jahre und Luca 13 Jahre. Nun geht sein größter Traum in Erfüllung, mit seiner Tochter „als Prinzenpaar“ auf der Bühne zu stehen. Ausreichend Erfahrung im Tollität sein hat er bereits bei den Karnevalsfreunden aus Schönenbach gesammelt. Dort bekleidete er bereits das Amt des Prinzen, des Bauers sowie der Jungfrau, nach seinen Amtszeiten blieb er den Karnevalsfreunden Schönenbach als Prinzenführer, für kommende Tollitäten, treu.

Seine Tochter/Prinzessin Janina I. kam 1998 in Waldbröl zur Welt. Nach der Schule absolvierte sie eine Ausbildung bei der Fa. LIDL, die sie vor einem Jahr mit Erfolg abgeschlossen hat und in einer Filiale der Fa. LIDL in Bergneustadt, immer noch gerne ausübt. Sie begann bereits 2007 in der Mini-Garde zu tanzen und hat dort mit viel Liebe und Leidenschaft den Grundstein zu Ihrer Regentschaft gesetzt. Als Ihr Vater sich entschloss in der kommenden Session Prinz der WKG zu werden, stand für sie sofort fest: „Ich werde seine Prinzessin.“ Es war immer ihr gemeinsamer Traum zusammen auf der Bühne zu stehen und das Publikum mit ihrer lustigen und kindischen Art zu unterhalten und zu begeistern.

 

 

Unsere Dritte im Bunde, ist unsere Kinderprinzessin:

Cynthia Marie Tietz, 10 Jahre alt.

 

Sie besucht die 4. Klasse der Grundschule in Grötzenberg und wechselt im Sommer zum Hollenberg Gymnasium Waldbröl. Auch ihr wurde der Karneval in die Wiege gelegt: Vater (Jörg-Oliver Tietz) – Jungfrau im Schönenbacher Dreigestirn, Großvater (Jürgen Friedrichs) – Bauer im Schönenbacher Dreigestirn sowie mit seiner Frau Erika zusammen das erste Prinzenpaar der WKG. Was kann, bei solchen Genen, aus diesem jungen Mädchen werden? Natürlich eine Tollität! Vor zwei Jahren meldete sie sich bereits und bekundete ihr Interesse zur Kinderprinzessin in der Session 2018/2019. In Ihrer Freizeit tanzt sie seit 5 Jahren in der Garde 02 der WKG, sie engagiert sich in der Jugendfeuerwehr Waldbröl, turnt gerne und spielt Gitarre.

 

Liebe Närrinen und Narren, wir freuen uns auf eine „superjeile zick“ mit unseren Tollitäten und mit EUCH!!!!!